Zum Inhalt springen

Organisationale und individuelle Resilienz in Zeiten der Pandemie …

Netzwerkgrafik Pandemie

Konferenzbeitrag

Ein Autor dieser Arbeit war zum Zeitpunkt des Ausbruches der Pandemie in einem der Tiroler Pflegeheime als Pflegedienstleitung beschäftigt und direkt mit den Herausforderungen der Pandemie konfrontiert. So kam es durch die am 13.3.2020 verhängten Quarantänegebiete im Tiroler Oberland unmittelbar zu Personal- und Versorgungsausfällen. Dazu kamen noch Infektionen im eigenen Personalpool und bei den Bewohnern des Heimes.

Für die Autoren und Autorin spielten in diesem Zusammenhang insbesondere die Themen Resilienz in Pflegeheimen und die erforderlichen Strukturen eine besondere Rolle.

Ziel dieser Arbeit war die Ausarbeitung von Anforderungen an die erforderlichen Rahmenbedingungen in Pflegeheimen für der Bewältigung einer Krisensituation. Diese Ergebnisse können Grundstein für ein weiterführendes Qualitätsmanagement bilden und sich auf die Klärung der notwendigen Rahmenbedingungen, den daraus resultierenden Anforderungen an die Führungskräfte sowie den Anforderungen an notwendige Führungs- und Kommunikationsstrukturen beziehen.

Diese Ergebnisse wurden auf der Qualmet21 präsentiert.

Methodik: Literaturrecherche, Leitfadengestützte Interviews, Grundkodierung in GABEK®

Autoren: Raich, Keim, Crepaz

Beitrag hören